• Wer gehbitte noch nie gehört hat, war noch nie in Wien. Nicht ganz so flexibel einzusetzen wie oida, ist ein langgezogenes gehbiiiiitteee als Ausdruck der Verzweiflung mit der Welt und deren Gesamtzustand ebenso anzutreffen wie ein augenrollendes gehBITTE a.k.a. Das kannst der Urstrumpftant erzählen! Im Gegensatz zu oida hat sich das gehbitte aber noch keinen Platz im Ranking der positiv besetzten Wörter erobert: ganz klassisch Wienerisch wird es eben doch meistens zum Raunzen verwendet. Nur als kurzes nagehbitte kann man es als tröstenden Ausdruck der Nachsicht verstehen: “Keine Sorge, wird schon alles nicht so schlimm!”

    GEH BITTE Kette

    € 59,00Preis
    Farbe: gold
    • Edelstahl poliert & vergoldet

      Damit dein Schmuckstück länger schön bleibt, lege es bitte vor dem Duschen, Sport und Schlafen ab. Vermeide Kontakt mit Cremen, Parfum und Chemikalien wie Putzmittel. Für die Reinigung kannst du ein sauberes Baumwolltuch verwenden oder es kurz unter klarem Wasser abwaschen und dann gut trocknen.

    • Die Ketten kommen standardmäßig mit einer variablen Kette, die man zwischen 45 und 50cm Länge einstellen kann.